Une histoire provisoire

Regie Romed Wyder

Drehbuch Nasim Ahmadpour, Romed Wyder

Cast Felipe Castro, Pooneh Hajimohammadi, Elísabet Johannesdóttir, Maimouna Kone, Sophie Mousel

Bild Ram Shweky Schnitt Pia Dumont Ton Patrick Becker Mischung Dominik Avenwedde Musik Bernard Trontin Ausstattung Christina Schaffer Kostüme Magdalena Labuz Maske Sandrine Monnerie Produktionsleitung Jean-Marie Gindraux, Karoline Maes Regieassistenz Sonia Rossier

Produktion Paradigma Films, Milan Film, Amour Fou Luxembourg, Radio Télévision Suisse / SSR SRG

ISAN 0000-0004-A909-0000-T-0000-0000-O

Fiktion – 85 Min. – Schweiz / Luxemburg – 2022

Synopsis

Eine Iranerin und ein Schweizer mieten ein Zimmer im gleichen Airbnb. Sie hat keine Lust ihn kennen zu lernen, zieht sich ein Kopftuch über und nützt so die westlichen Vorurteile zu ihren Gunsten.

Das war nicht wirklich notwendig, denn auch er will sie nicht kennen lernen…

Der Film spielt humorvoll mit den Vorurteilen, Missverständnissen und Lebenskrisen der Protagonisten. Trotz der kulturellen Unterschiede ist das, was die Menschen verbindet stärker, als das was sie trennt.

Trailer

Pressezitate

Ein skurriler Film, der mit Herzlichkeit zum Lächeln verführt.

– Sennhausers Filmblog

Eine minimalistische Erzählung in der das kleinste Detail von Bedeutung ist.

– Le Courrier, Mathieu Loewer

Felipe Castro und Pooneh Hajimohammadi überzeugen in der Interpretation von Krisencharakteren.

– La Regione, Antonella Montesi

Unbestreitbar feinfühlig, eine wahre Beherrschung der Filmkunst.

– Le Temps, Antoine Duplan

Eine berührende romantische Begegnung hinter verschlossenen Türen.

– Le Courrier, Mathieu Loewer

Eine der Stärken des Films ist der hervorragende Felipe Castro.

– La Tribune de Genève, Pascal Gavillet

Premiere

Solothurner Filmtage – Prix du Public Nomination

 

Kinostart

Romandie 11. Mai

Deutschschweiz 9. Juni